Von Constappel nach Kleinschönberg

Von Constappel nach Kleinschönberg und Weistropp

Aktualisiert am

Constappel, ein Ortsteil von Gauernitz in der Gemeinde Klipphausen, ist für uns immer wieder ein guter Ausgangspunkt, um das Gebiet der Linkselbischen Täler zu durchstreifen. Hier befindet sich ein großer Wanderparkplatz unweit des Landschaftsschutzgebiets „Elbtal zwischen Dresden und Meißen mit linkselbischen Tälern und Spaargebirge“.

Auf meinem Blog habe ich bereits verschiedene Touren durch die Linkselbischen Täler mit Start in Constappel beschrieben, so u.a. in den Beiträgen Regenbachtal und Saubachtal und Saubachtal und Prinzbachtal. Die hier vorgestellte Rundwanderung verläuft nicht direkt durch die Täler, sondern erschließt einen Teil des Meißner Hochlands. Das Saubachtal und das Prinzbachtal werden gequert.

Auf dem Rundweg hat man zwischen Kleinschönberg und Weistropp sehr schöne Aussichten über die Elbhänge von Coswig, Radebeul und Weinböhla. Der Wanderweg folgt auf der Höhe der Strecke bzw. Nebenstrecke der Meissner 8 auf asphaltierten Straßen.

Hier sind natürlich vorwiegend Radfahrer unterwegs. Wir waren die einzigen Wanderer auf dieser aussichtsreichen und ruhigen Tour und können sie empfehlen. Die Wanderung ist ca. 8 km lang. Es geht vom Elbtal steil über 200 m hinauf und natürlich auch wieder hinunter. An vier Stellen laden Aussichtsbänke zur Rast ein, so in Kleinschönberg, am Breiten Berg, am Prinzberg und am Gohlberg.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz in Constappel erreicht man auf dem Sächsischen Jakobsweg das Saubachtal. Nach dem Überqueren der Wilden Sau hält man sich etwas links und folgt dem mit „Naturpfad“ ausgeschilderten Weg durch ein Waldstück hinauf nach Kleinschönberg.

In Kleinschönberg biegt man an der Einmündung des Wegs in die Hauptstraße nach links ab und wandert hinunter zur Brücke über den Prinzbach. Anschließend geht es nun auf der Nebenstrecke der Meissner 8 hinauf nach Weistropp. Hier hat man Anschluss an eine Wanderung durch den Kleditschgrund und könnte die Tour entlang der Elbe und über Wildberg erweitern.

Von Weistropp verläuft der Wanderweg auf der Gauernitzer Straße entlang des Prinzbergs zur Aussicht am Gohlberg. Die Fahrradstraße führt von hier aus steil hinunter ins Prinzbachtal. Vorbei an der Kirche in Constappel wird der Ausgangspunkt wieder erreicht.

Unser aufgezeichneter Weg

Der folgenden Karte kann der aufgezeichnete Wegverlauf und der gps-Track entnommen werden:

Einige Impressionen

Los geht's in Constappel mit Blick zum Harthaer Berg
Los geht’s in Constappel mit Blick zum Harthaer Berg.
An der Wilden Sau
An der Wilden Sau
Wegweiser
Wegweiser
Hinauf nach Kleinschönberg
Hinauf nach Kleinschönberg
Immer wieder ein guter Rat: Lass Deinen Blick in die Ferne schweifen!
Immer wieder ein guter Rat: Lass Deinen Blick in die Ferne schweifen!
Blick von Kleinschönberg auf die rechtselbischen Hänge
Blick von Kleinschönberg auf die rechtselbischen Hänge
Am Breiten Berg - auf der Meissner 8 nach Weistropp
Am Breiten Berg – auf der Meissner 8 nach Weistropp
Blick zur Kirche in Weistropp von der Allee
Blick zur Kirche in Weistropp von der Allee
Eine Wegsäule
Eine Wegsäule
Auf der Aussichtsbank am Prinzberg kann man nicht nur über das Elbtal schauen, sondern auch Lerchen in ihrem Flug beobachten...
Auf der Aussichtsbank am Prinzberg kann man nicht nur über das Elbtal schauen, sondern auch Lerchen in ihrem Flug beobachten…
Blick auf die Elbhänge in Radebeul
Blick auf die Elbhänge in Radebeul
Blick nach Coswig und Niederau
Blick nach Coswig und Niederau
Ein Blick zurück nach Weistropp
Ein Blick zurück nach Weistropp
Blick zum Gohlberg
Blick zum Gohlberg
Aussichtspunkt am Gohlberg
Aussichtspunkt am Gohlberg
Blick über die Elbe auf Coswig
Blick über die Elbe auf Coswig
Nun geht es hinunter in das Prinzbachtal.
Nun geht es hinunter in das Prinzbachtal.
Eine Panoramaansicht
Eine Panoramaansicht
Blick Richtung Hartha
Blick Richtung Hartha
An der Kirche in Constappel
An der Kirche in Constappel

Linkselbische Täler – empfohlene Wanderkarte

Ergänzende Übersichten


Diesen Beitrag weitersagen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.